wir sind anders

Wer sind wir?

wir betreiben unseren Sport aus Spassund diesen Spass geben wir gerne weiter - aber: wir nehmen die Sache ERNST
wir respektieren unsere Schüler und Partnerund behandeln sie so, wie wir es selber gerne hätten: kein Blossstellen, kein Neid, kein negatives Verhalten
wir nehmen unsere Trainings lockeraber wir sind hart beim Erreichen der gewünschten Resultate
wir machen unsere Aufgabe nicht, um damit Geld zu verdienenaber jeder Idealismus braucht ein Mindestmass an finanziellem Aufwand, damit die Unkosten gedeckt sind
Unsere Arbeit mit Kindern:L'enfant est un feu à allumer, pas un vase à remplir ... Ein Kind ist keine Vase, die gefüllt, sondern ein Feuer, das entfacht werden muss. 

(François Rabelais, Renaissance-Dichter, 1494 - 1553)
Unsere Aufgabe:

Nicht das Bewahren der Asche - sondern das Weitergeben des Feuers!

(frei nach: Thomas Morus, 7.2.1478 - 6.7.1535, englischer Staatsmann und humanistischer Autor)

Unsere Vergangenheit

Gemeindewappen Rüfenach

Unser Club wurde im Frühling 2010 als "Filiale" eines benachbarten Karateclubs gegründet. Zusammen mit der Oberstufe Rüfenach führten wir Selbstverteidigungskurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein.

Ab August 2011 konnten wir zwei Karate-Trainingsmöglichkeiten pro Woche im Rahmen des Schulsports der Schule Rüfenach anbieten.

Seit dem 27.06.2012 wird unser Verein als eigenständige Schule unter dem Namen "Karateclub Rüfenach" geführt. 

Seit den Sommerferien 2015 dürfen wir ebenfalls die Dojo unserer Kampfsport-Freunde in Rüfenach benutzen, seither stehen unseren Mitgliedern VIER Trainingsmöglichkeiten pro Woche zur Verfügung.

Unsere Erfolge

Freundschaftsturnier, Gipf-Oberfrick (SKISF), 13.05.17:

  • Leandro Ferreira: 2. Platz Kata
Nagai Cup 2017, Unterschleissheim (SKID), 8.4.17:

  • Marion Ritler: 4. Platz Kumite Einzel, Elite

Freundschaftsturnier, Gipf-Oberfrick (SKISF), 04.06.16:

  • Ryan Sullivan: 1. Platz Kata
  • Elena Perathoner: 4. Platz Kata

Kinderturnier Schaffhausen (SKISF), 10.11.12:

  • Lina Messer: 4. Platz Kata
  • Clive Knörle: 3. Platz Kata
  • Elena Perathoner: 3. Platz Kata
  • Pascal Hafner: 2. Platz Kata, 4. Platz Kumite
  • Jan Knörle: 2. Platz Kumite
SKISF-Schweizermeisterschaft 2012, Brugg

Samstag, 23. Juni 2012:
  • Elena Perathoner, Vize-Schweizermeisterin SKISF, 2. Platz Kata, Mädchen (bis 2002, 8. - 7. Kyu)
  • Dominic Müller, 4. Platz Gohon Kumite, Knaben (1998 - 2001, 8. - 7. Kyu)
Sonntag, 24. Juni 2012:
  • Michael Perathoner, Vize-Schweizermeister SKISF, 2. Platz Kata, Master (gemischt, 8. - 4. Kyu)

Unsere Wesensart

"Here's To The Crazy Ones. 

The misfits. 
The rebels. 
The trouble-makers. 
The round pegs in thesquare holes. 
The ones who see things differently. 
They're not fond of rules, and they have no respect for the status-quo. 

You can quote them, disagree with them, glorify, or vilify them.

About the only thing you can't do is ignore them. 
Because they change things. They push the human race forward. 
And while some may see them as the crazy ones, we see genius.

Because the people who are crazy enough to think they can change the world - are the ones who DO !"

Denkt daran ...

KCR - Karateclub Rüfenach

Drachen fliegen am besten GEGEN DEN WIND !